Ventimiglia di Sicilia


Ventimiglia di Sicilia ist eine Gemeinde der Großstadt Palermo und erhebt sich in einer reizvollen Hügellandschaft, 540 Meter über dem Meeresspiegel. Ihren Namen verdankt sie Beatrice Ventimiglia, Tochter des berühmten Giovanni III. Ventimiglia, der 1625 zu Ehren seiner berühmten Familie in seinem Lehen in Calamigna eine Siedlung gründete. Die Apposition „di Sicilia“ wurde 1863 hinzugefügt, um es von der gleichnamigen ligurischen Stadt zu unterscheiden, auch wenn einige Bewohner der benachbarten Dörfer und manchmal die Bewohner von Ventimiglia lieber den alternativen Namen „Calamigna“ verwenden.

    Bei einem Spaziergang durch die charakteristische historische Altstadt von Ventimiglia di Sicilia kann man die Kirche der Unbefleckten Empfängnis bewundern, die im 17. Jahrhundert erbaut wurde. Sie enthält wertvolle Kunstwerke, wie das Zeugnis eines Schülers von Antonello da Messina und die Kirche des Marienkollegiums aus dem 18. Jahrhundert mit Werken lokaler Künstler. Jedes Jahr wird am ersten Sonntag im Oktober ein Fest der Allerheiligsten Maria vom Rosenkranz (Schutzheilige von Ventimiglia) gewidmet.
    Die Osterriten bewahren über die Zeit ihren Charme und unveränderte Strenge. Im August findet die feierliche und eindrucksvolle „Quindicina“ statt: Für fünfzehn Tage pilgern die Gläubigen im Morgengrauen zur ländlichen Kirche und beten in sizilianischem Dialekt den Rosenkranz. Während der Novena von Mastru Raffaieli läuft zu Weihnachten eine Gruppe Jugendlicher in Begleitung der Kapelle durch den Ort und erzählt im sizilianischen Dialekt von der Reise Marias und Josephs von Nazareth nach Bethlehem.

    In Ventimiglia di Sicilia werden hauptsächlich Oliven-, Zitrus- und Mandelbäume angebaut. Es ist vor allem wegen der Qualität seiner Produkte bekannt, insbesondere Öl, Kaktusfeigen, Fleisch und Süßwaren. Dazu gehören: Sursameli und Raffiallini, typische Süßigkeiten aus Mandeln, sowie Vucciddata und Palummedda, die während der Weihnachts- und Ostertage mit Mandeln oder Feigen und Walnüssen zubereitet werden.
    Die lokale Handwerkskunst zeichnet sich durch die Herstellung historischer Kostüme und die Verarbeitung von Spitze, Ochiarbeiten, Handstickerei, Schnitzerei, Renaissance-, Hardanger- und antiken Stickereien aus.

    Informazioni sul comune


    Cosa Vedere



    Non sono presenti monumenti al momento.


    Teilen

    BLEIBEN SIE ÜBER UNSERE VERANSTALTUNGEN INFORMIERT

    Folgen Sie unseren sozialen Netzwerken und abonnieren Sie unseren Newsletter