Vicari e la valle del San Leonardo


Der Abschnitt führt durch den östlichen Teil unseres Urlaubsgebiets (zwischen Vicari, Roccapalumba und Caccamo auch zu Pferd) und erfordert sportlichen Einsatz: einige Teilstrecken weisen erhebliche Steigungen auf. Die Ortschaft Vicari auf knapp 622 ü.d.M. ist Ausgangs- und Endpunkt dieses Rundwegs, der sich über fast 27 km erstreckt: 456 m Höhenunterschied, ein durchschnittliches Gefälle von mehr als 4% sowie einige Abschnitte mit relevanten Steigungen von mehr als 12% auf zum Teil
schadhaftem Straßenbelag. Der Weg durchquert ein weitläufiges Gebiet mit Ackerland und Weideflächen, in denen öffentliche Lokale und Geschäfte nur in den Ortschaften zu finden sind. Die Route ist für MTB und ähnliche Räder geeignet, kann aber trotz des schlechten Straßenzustands und vorhandener Schlaglöchern auch mit normalen Tourenrädern befahren werden.

Das Verkehrsaufkommen auf den asphaltierten, zum Teil losen und von Schotterstrecken unterbrochenen Straßen ist gering oder gar nicht vorhanden. Die landschaftliche und historische Bedeutung dieser Gegend zeigt sich an dem mittelalterlichen Ort Vicari mit seinem Kastell aus byzantinischer bzw. normannischer Zeit, an dem Ort Regalgioffoli (dem alten Rahal Jaffal arabischer Herkunft) sowie an dem – für die Stadtzentren der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts
typischen – orthogonalen Grundriss von Roccapalumba. Radwanderer können überwältigende Panoramablicke über das San Leonardo-Tal und dessen Zuflüsse, auf die Burg von Vicari und Balzi di Chiusa genießen, die am Hang von Serre di Ciminna liegen. Bei Vicari führt die Provinzstraße SP 124 steil bis zur Talsohle hinab, wo man auf den Macaluso trifft, einen Nebenfluss des San Leonardo.

    Nachdem der Bach überquert ist, folgt der Weg dem Flusslauf in östlicher Richtung bis zur Macaluso-Brücke, von wo die Straße am Hang des Monte Lista San Giorgio in nordöstlicher Richtung längs der Regia Trazzera 273 Vicari-Montemaggiore Belsito verläuft. Sobald die SS 285 im Bezirk Caccamo erreicht ist, setzt sich der Anstieg südlich in Richtung Roccapalumba fort, berührt das Dorf Regalgioffoli und endet in der Altstadt von Roccapalumba (541 m ü.d.M). Beim Verlassen von Roccapalumba führt die leicht ansteigende SS 121 parallel zur Schnellstraße nach Borgo Manganaro auf 620 m Höhe hinauf und kehrt dann Richtung Norden der SP 84 folgend in die Ortschaft Vicari zurück.

     


    Comuni Correlati



    Non sono presenti comuni correlati.


    Teilen

    BLEIBEN SIE ÜBER UNSERE VERANSTALTUNGEN INFORMIERT

    Folgen Sie unseren sozialen Netzwerken und abonnieren Sie unseren Newsletter