Die Burg

Das in Vicari am meisten ins Auge stechende, architektonische Element ist sicherlich die Burg: 700 Meter hoch auf einem Felsen gelegen, überblickt sie das gesamte Dorf. Einige Quellen besagen, dass die Restaurierung der Burg aus römischer Zeit 1390 auf Geheiß von Manfredi di Chiaramonte stattgefunden hat.Heute erhalten sind die Überreste der mit Zinnen besetzten Mauern, der Mühlenturm und das „Fausa-Tor“ sowie die Überreste der Zisternen, die bei den jüngsten archäologischen Ausgrabungen ans Tageslicht gekommen sind. Dieses Gebäude wurde hauptsächlich als Festung genutzt:  1077 nutzte Graf Ruggero sie als Basis für Angriffe auf die Burg von Castronovo und 1278 zählte sie zu den königlichen Festungen Siziliens.

Informazioni generali


Teilen

BLEIBEN SIE ÜBER UNSERE VERANSTALTUNGEN INFORMIERT

Folgen Sie unseren sozialen Netzwerken und abonnieren Sie unseren Newsletter