KIRCHE SAN FRANCESCO D’ASSISI

Die erste Erbauung der Kirche stammt gemäß der Quellen aus dem Jahr 1224, als der heilige Franziskus noch lebte. Der Bau wurde im Laufe der Jahre mehrmals verändert. Aufgrund des Erdbebens von 1823 wurde es einem neoklassischen Stil angepasst, bis die Umstrukturierung von Mario Guiotto nach den Bombenangriffen von 1943 ihr ursprüngliches Aussehen aus dem 12. Jahrhundert wieder näher gebracht hat.
Die Fassade wurde im 19. Jahrhundert restauriert und hat ein gotisches Blumenportal aus dem Jahr 1302. Oberhalb der Loggia befindet sich ein großes Rosettenfenster, das nach dem Plan von San Agostino rekonstruiert wurde.
Das Innere wird durch die Stuckarbeiten von Giacomo Serpotta verziert: allegorische Statuen der Castità (Keuschheit), Vittoria (Sieg), Umiltà (Demut), Fede (Glauben), Modestia (Bescheidenheit), Mansuetudine (Sanftmut), Teologia (Theologie), Carità (Wohltätigkeit), Verità (Wahrheit) und Fortuna (Glück) aus dem Jahr 1723. Zudem ist auf die Fresken von Pietro Novelli zu verweisen.

Informazioni generali


Teilen

BLEIBEN SIE ÜBER UNSERE VERANSTALTUNGEN INFORMIERT

Folgen Sie unseren sozialen Netzwerken und abonnieren Sie unseren Newsletter