Palazzo Asmundo



Das Gebäude des Palazzo Asmundo stammt aus dem Jahr 1615 und hat seinen Namen von einem seiner Besitzer, dem Gerichtspräsidenten Giuseppe Asmundo, Markgraf von Sessa. Im Zentrum von Palermo am heutigen Corso Vittorio Emanuele gelegen, ist der Palast ein typischer Adelssitz aus dem 18. Jahrhundert, der reich an Skulpturen, Fresken und Gemälden ist, die der Adel nutzte, um seinen Reichtum zur Schau zu stellen. Die Fresken wurden von Gioacchino Martorana erstellt und preisen die irdische und göttliche Gerechtigkeit, mit der Absicht, die Rolle des Gerichtspräsidenten als Eigentümer des Palastes zu verherrlichen. In seinem Innern, das heute als Museum genutzt wird, befinden sich Sammlungen von Majolika, Waffen, geografischen Karten, Volkszählungssteinen und vielem mehr. Diese Elemente machen den Palazzo Asmundo zu einem wahren sizilianischen Schmuckkasten der Kunst.

Informazioni generali


Teilen

BLEIBEN SIE ÜBER UNSERE VERANSTALTUNGEN INFORMIERT

Folgen Sie unseren sozialen Netzwerken und abonnieren Sie unseren Newsletter