MuseoDiocesano (Diözesanmuseum)



Das Diözesanmuseum von Palermo befindet sich in der Nähe des Erzbischöflichen Palastes und wurde 1927 von Erzbischof Alessandro Lualdi eingeweiht. Die Sammlung der ersten Ausstellung bestand hauptsächlich aus den Skulpturen, die die Kathedrale schmückten bevor sie nach neoklassischer Art umgebaut wurde. Im Jahr 1952 wurden die Werke ausgestellt, die die Bombenanschläge des Zweiten Weltkriegs überdauert haben, und 1972 wurde das Museum mit Werken aus Gebäuden bereichert, in denen es nicht genügend Sicherheitsvorkehrungen gab, um weitere Diebstahl zu verhindern, nachdem Caravaggios GeburtChristi aus dem Oratorium von San Lorenzo gestohlen wurde. Das Museum ist derzeit wegen Restaurierungsarbeiten geschlossen.

Informazioni generali


Teilen

BLEIBEN SIE ÜBER UNSERE VERANSTALTUNGEN INFORMIERT

Folgen Sie unseren sozialen Netzwerken und abonnieren Sie unseren Newsletter