Sanktuarium Maria Santissima dei Miracoli



Das Sanktuarium Maria Santissima Dei Miracoli befindet sich im unteren Teil des Dorfes und ist von lateinischem Ritus. Es besteht aus einem einzigen Kirchenschiff umgeben von vier kostbaren Altären, die mit Stuck und Friesen aus Gips verziert sind. Zum Sanktuarium gibt es eine besondere Legende, nach welcher eines Tages gegen Ende des 16. Jahrhunderts ein an Lepra erkrankter Mann in das Dorf kam, der bald von den Bewohnern vertrieben wurde. Der Mann versteckte sich in einem Wald und schlief ein. Während er schlief sah er im Buschwerk das Bildnis der Madonna mit dem Jesuskind in ihren Armen auf einen großen Sandstein gemalt. Der Mann näherte sich und hörte die Stimme der Jungfrau, die ihm suggerierte nach Mezzojuso zurückkehren und den Bewohnern zu sagen, eine Kapelle zu errichten. Dann sagte sie dem armen Kranken, seinen Körper mit dem Wasser zu waschen, das dort entsprang und heilte ihn. Er ging in das Dorf und erzählte den Einwohnern, dass sie an dem von der Jungfrau Maria bezeichneten Ort eine Kapelle zu ihren Ehren errichteten sollten, die der „Madonna dei Miracoli“ geweiht wurde.

Informazioni generali


Teilen

BLEIBEN SIE ÜBER UNSERE VERANSTALTUNGEN INFORMIERT

Folgen Sie unseren sozialen Netzwerken und abonnieren Sie unseren Newsletter