Kirche San Giovanni Battista (Heiliger Johannes der Täufer)

Die Kirche des hl. Johannes des Täufers wurde im 16. Jahrhundert erbaut und enthält Werke aus dem 15. bis 18. Jahrhundert und ein aufgrund der ihm zugeschriebenen Wunder angebetetes Kruzifix einschließlich der Heilung eines Bruchkranken-Kindes. Die Kirche hat eine prächtige spätbarocke Fassade mit drei Eingangstüren, einem Portal mit verdrehten Säulen und anderen Stilelementen, die dem in Ciminna geborenen Architekten des Senats von Palermo, Paolo Amato, zugeschrieben werden. Das Heilige Kruzifix Padre di Grazia (Vater der Gnade) ist ein dreieinhalb Palmen hohes Werk aus Holz, Christus ist schwarz. Am Anfang hatte das Kreuz keine Andachtsaufgabe. Es wurde lediglich verwendet, bis 1623 die Trauerzüge in die Kirche und auf den Friedhof zu begleiten. An diesem Datum wurde das erste außergewöhnliche Ereignis mit dem Kreuz verbunden.

Informazioni generali


Teilen

BLEIBEN SIE ÜBER UNSERE VERANSTALTUNGEN INFORMIERT

Folgen Sie unseren sozialen Netzwerken und abonnieren Sie unseren Newsletter