KIRCHE DELLA SANTA TRINITÀ (Heilige Dreifaltigkeit) (La Magione genannt)

Auf dem Piazza della Magione erbaut und deshalb als Magine bekannt, steht die Dreifaltigkeitskirche auf einem offenen Platz, der durch die gewalttätigen Bombardierung von 1943 entstanden ist. Die Kirche selbst erlitt während des Angriffs erhebliche Schäden und wurde später teilweise wieder aufgebaut.
Sie wurde im 12. Jahrhundert von Matteo d’Ajello errichtet, dem Gerichtsschreiber von Tancredi, dem letzten normannischen König. Im Jahr 1197 wurde sie an die Ritter Deutschen Ordens abgetreten und wurde zum Herrenhaus des Generalreferenten des Ordens, behielt aber den Name des Zwecks bei.
Das Portal ist im Barockstil gehalten, im Inneren befinden sich 3 Kirchenschiffe. In jenem rechts ist das Pietà von ArchimedeCampini aus dem Jahr 1953 zu sehen, welches diePietà von Vincenzo Gangini ersetzte, welches während dem Zweiten Weltkrieg zerstört wurde. Hinten im gleichen Kirchenschiff ist das Triptychon aus weißem Marmor aus dem 15. Jahrhundert zu sehen, dessen wichtigsten Gestalten die Heilige Jungfrau mit Kind und Santa Caterina D’Alessandria, seitlich zwei Heilige wahrscheinlich San Nicola und San Bernardo di Chiaravalleoder San Domenico als Darstellung der Verkündigung abbilden.
Links neben der Kirche befinden sich die Reste des Chiostro (Kloster) aus dem 12. Jahrhundert, das teilweise restauriert wurde. In einer angrenzenden Kapelle befindet sich ein bemerkenswertes Fresko mit der Kreuzigung von nördlicher Schule.
Im Boden sind Grabsteine germanischer Ritter eingelassen.

Informazioni generali


Teilen

BLEIBEN SIE ÜBER UNSERE VERANSTALTUNGEN INFORMIERT

Folgen Sie unseren sozialen Netzwerken und abonnieren Sie unseren Newsletter