Chiesa del Santo Sepolcro (Grabeskirche)

Der Bau der Grabeskirche begann im Jahr 1740 auf Geheiß des Fürsten Don Nicolò Branciforti. Ursprünglich von einem einzigen Kirchenschiff, wurde die Kirche im Laufe der Jahrhunderte bis zum heutigen Bauwerk vergrößert und renoviert: drei Kirchenschiffe mit Tonnengewölbe, charakteristische „Cupolette“ (kleine Kuppeln), die Fassade im neugotischen Stil, das Innere reich an sizilianischem Marmor und Kunstwerke. Der Hauptaltar im Barockstil stammt aus dem 18. Jahrhundert. Über ihm befindet sich eine Holzstatue der Addolorata (Schmerzensmutter), die dem Bildhauer Quattrocchi zugeschrieben wird.

Informazioni generali


Teilen

BLEIBEN SIE ÜBER UNSERE VERANSTALTUNGEN INFORMIERT

Folgen Sie unseren sozialen Netzwerken und abonnieren Sie unseren Newsletter