Archäologische Ausgrabungsstätte Solunto



Auf dem Berg Catalano etwa 2 km von Santa Flavia entfernt, befinden sich die Ruinen der antiken hellenistisch-römischen Stadt Soluto, die um die Mitte des 4. Jahrhunderts v. Chr. erbaut und am Ende des 2. Jahrhunderts nach Christus verlassen wurde. Sie wurde von den Karthagern im 4. Jahrhundert v. Chr. vielleicht auf Überresten einer antiken phönizischen Stadt nach etwa einem Jahrhundert römischer Herrschaft errichtet. Die städtebauliche Planung der Stadt basiert auf einem regelmäßigen Plan griechischen Typs, bestehend aus einem Straßennetz, das sich an den Seiten einer breiten asphaltierten Hauptstraße entwickelt, die die gesamte Siedlung bis zur Agora und zur öffentlichen Zone durchquert. In der Agora befindet sich ein Kurkomplex mit Mosaikböden. Das Theater von Solunto konnte bis zu 1.200 Zuschauer aufnehmen, dessen häusliche Architektur besonders interessant ist. Dank des monumentalen Charakters seiner Überreste wurde das Gebiet der hellenistisch-römischen Stadt seit 1950 für die Öffentlichkeit mit Öffnungszeiten versehen und mit einem kleinen Antiquarium ausgestattet, das 2003 wiedereröffnet wurde.

Informazioni generali


Teilen

BLEIBEN SIE ÜBER UNSERE VERANSTALTUNGEN INFORMIERT

Folgen Sie unseren sozialen Netzwerken und abonnieren Sie unseren Newsletter