Das Gebiet im Rampenlicht auf dem Piazza Castelnuovo

#viaggiadavvero

Großer Erfolg für die Handwerker des Touristengebiets Palermo Costa Normanna, welche auf dem Piazza Castelnuovo in Palermo ein wahres Dorf der Spitzenklasse des Territoriums geschaffen haben. Die Hersteller haben gastronomische Köstlichkeiten des Gebiets dargeboten, sowie Keramik-, Schmuck-, Strick- und Häkelarbeiten, Produkte aus Holz, Kunststoff und anderen recycelten Materialien. Alles wird ausschließlich von den Handwerkern der dem Gebiet angehörenden Gemeinden in Handarbeit angefertigt.

Die Veranstaltung auf dem Piazza Castelnuovo ist Teil des integrierten Projekts zur Förderung des Touristengebiets „Palermo Costa Normanna“, das Reisende dazu anregen soll, mehr über die Vielfalt des gesamten Angebots des Territoriums zu erfahren. Die Veranstaltung findet am Wochenende statt und folgt den Aktivitäten, die während zwei Fachmessen zur Förderung der Reiseziele durchgeführt werden. Die ITB in Berlin ist eine Veranstaltung von großem internationalem Prestige für die Reisebranche (ITB) und wurde durch die Begegnung von Fachpresse und Reiseveranstaltern mit den verschiedenen vereinten Gemeinden geprägt, um synergetisch die einzelnen Spitzenklassen zu fördern. Gleiches gilt für die Borsa del turismo religioso internazionale „Btri“ (internationale Börse des religiösen Tourismus) in Rom Ende Juni. Zu diesen beiden Veranstaltungen kommt die Veranstaltung am 14. Juli zum Fest der Santa Rosalia hinzu, wo das Touristengebiet auf dem Piazza Verdi in Palermo seine ausgezeichnete Handwerkskunst unter Beweis gestellt hat.

Die neue Veranstaltung hat auf dem Piazza Castelnuovo im Herzen von Palermo einen Teil der großen Touristenströme nach Sherbeth abgefangen, dem internationalen Fest des Gelato Artigianale und hat ein weiteres Mal die verschiedenen Gemeinden zu einer synergistischen Förderung zusammengeführt. Das integrierte Projekt des Touristengebiets Palermo Costa Normanna zielt darauf ab, die Anreisen auf dem Territorium zu erhöhen, indem das Schaufenster der italienischen Kulturhauptstadt 2018 genutzt wird. Das Touristengebiet Palermo Costa Normanna ist entstanden, um die Spitzenqualität einer abwechslungsreichen Gegend und reich an Besonderheiten zur Geltung zu bringen und einen Tourismus der Region zu fördern anstatt nur des Reiseziels. Ausgangspunkt ist die Geschichte des normannischen Siziliens, die von 1061 (Eroberung durch die Normannen) bis 1198 (Aussterben der Altavilla-Familie) stattfand und wertvolle Zeichen und Symbole hinterlassen hat. Das Gebiet enthält alle Elemente des bekanntesten Siziliens: das Meer, die Küste, Denkmäler, Naturressourcen, Architektur, Kunsthandwerk, Gastronomie und Wein. Elemente, die dem Touristen ein einzigartiges Erlebnis bieten. Eine wahre emotionale Reise auf der Entdeckung von Sizilien.

Gallery


Teilen

BLEIBEN SIE ÜBER UNSERE VERANSTALTUNGEN INFORMIERT

Folgen Sie unseren sozialen Netzwerken und abonnieren Sie unseren Newsletter